Demokratiekonferenz - Antenne Mainz
00:00 / 00:00

1/19

Demokratiekonferenz

16. März 2016, 10.00 bis 15.00 Uhr
Friedrich-Naumann-Saal, Haus an der Marktkirche,
Schlossplatz 4, 65183 Wiesbaden

Seit 2007 erhält die Stadt Wiesbaden Mittel aus Bundesprogrammen zur Entwicklung, und Umsetzung eines Lokalen Aktionsplans gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Die Entwicklung dieser lokalen Strategien hat sich als ein Erfolg versprechender Ansatz zur Stärkung der Zivilgesellschaft und der Förderung der Demokratieentwicklung vor Ort erwiesen. Aufbauend darauf setzt das neue Bundesprogramm „Demokratie leben!“ die erfolgreiche Arbeit in Form von „Partnerschaften für Demokratie“ 5 Jahre lang konzeptionell fort. Verantwortliche aus Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft – von Vereinen und Verbänden über Kirchen bis hin zu bürgerschaftlich Engagierten – kommen hier zusammen. Anhand der lokalen Gegebenheiten und Problemlagen entwickeln sie gemeinsam eine Strategie gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Extremismus. Die Demokratiekonferenz soll eine breite Beteiligung am Projekt und den Aktivitäten im Themenfeld ermöglichen.
Themen:

Herausforderung Extremismus/Herausforderung Demokratie?
Riskante Ideale von Männlichkeit
– Referent Prof. Dr. Ahmed Toprak

Mit Workshops zu den Themen:

  • Geschlechterrollen – Kultur-Tradition oder was?

  • Die Macht der digitalen Welt – Hass und Hetze in den Medien – wie begegnen?

  • Was wollen wir mit „Demokratie leben“? – Fragen und Antworten von Jugendlichen

  • Demokratie braucht Ehrenamt/ - was braucht es, um zivilgesellschaftliches Engagement zu stärken?


Anmeldung
per Mail an die Fach- und Koordinierungsstelle
„Demokratie leben in Wiesbaden“
gabriele.reiter@wiesbaden.de oder
christoph.rath@wiesbaden.de
Telefonisch unter 0611 319175
Veranstalter
IKF e.V in Kooperation mit dem Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie in Wiesbaden