Projekt Beschreibung

Der Klangraum – ein demokratisches Basistraining
Förderverein der Walkmühle

Ein mobiler Klangraum lädt zum Entdecken, Hören und zum Zusammenspiel ein.

Zahlreiche in Gestellen frei schwingend aufgehängte Alltagsgegenstände ermöglichen ein barrierefreies Spiel, das keine musikalischen Vorkenntnisse erfordert. Im Zusammenspiel entfaltet sich non-verbale Kommunikation.

Es geht ums Zuhören, um das Akzeptieren von Fremdem und Unbekanntem, um das Sich-äußern innerhalb einer Gruppe, das Sich-einlassen auf einen Gesamtklang, um eigene Gestaltung und Sich-führen lassen, um nur einige Aspekte zu nennen.

Die entstehenden akustischen Gebilde sind hörbares Resultat offener demokratischer Prozesse. Sie bilden die Qualität dieser Prozesse ab und geben dadurch ein direktes Feedback. So wird für die Teilnehmenden das Zustandekommen oder auch das Scheitern einer demokratischen Kommunikation sofort erlebbar und nachvollziehbar.

Höre ich was die anderen spielen? Wird das Spiel von lauten Objekten dominiert? Füge ich mich ein in den Gesamtklang? Werde ich gehört? Bin ich zu leise? Oder zu laut? Agieren wir als Gruppe oder jeder für sich? Kommen wir zusammen?