Critical Whiteness – Workshop mit Dr. Natasha Kelly
Staatstheater Wiesbaden

„Critical Whiteness“ ist in aller Munde und wird heiß debattiert – von den Einen hoch gelobt, von den Anderen heftig kritisiert. Doch was hat es mit dem Ansatz auf sich? Woher stammt er und wann wurde er in die Wissenschaft eingeschrieben? Ist mit seiner Verwendung ausschließlich ein „kritisches Weiß-Sein“ gefordert oder geht – wie so häufig – etwas in der Übersetzung verloren? In diesem zweitägigen Workshop wird dem „Critical-Whiteness-Ansatz“ auf die Spur gegangen und aufgezeigt, was er für Politik, Gesellschaft und Wissenschaft leisten kann bzw. sollte. Wichtig dabei ist die Reflexion der eigenen Positioniertheit, die sowohl privilegiert als auch deprivilegiert sein kann.

25.- 26.05 2021 von 10:00-17:00 Uhr, kostenlos, Wartburg. Aufgrund der begrenzten Plätze Anmeldung mit Erläuterung der Motivation und der multiplikatorischen Wirkung  unter just@staatstheater-wiesbaden.de