Projekt Beschreibung

Argumentationstraining gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit/ Rechtspopulismus

Geplant sind zwei eintägige (9-17 Uhr) Argumentationstrainings mit thematischem Fokus (Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit/Alltagsrassismus). Beide Trainings werden von Trainer*innen des Netzwerk Demokratie und Courage durchgeführt. Diese verfügen über die notwendige Kompetenz und Erfahrung sowohl bezüglich der Inhalte als auch der Kompetenz als Rhetoriktrainer*innen. Beide Trainings basieren auf der gleichen erprobtem Grundkonzeption mit hohem praktischen Übungsanteil in vertrauter Seminaratmosphäre, ergänzend zu Aspekten klassischer Rhetoriktrainings und Argumentationsstrategien beginnen beide Veranstaltungen mit einer inhaltlichen Einführung in Konzepte gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Auftreten und Argumentationsmuster von neuer Rechten und Rechtspopulismus sowie einem Austausch der Teilnehmenden über erlebte Diskussionserfahrungen u.ä.zum Einstieg.
Als Seminarorte werden zentrale Räumlichkeiten gewählt, welche den Anforderungen von Barrierefreiheit wie ÖPNV-Erreichbarkeit gerecht werden.

Hier kann der Flyer heruntergeladen werden: Argumentationstraining_gruppenbezogene_Menschenfeindlichkeit.pdf