Projekt Beschreibung

Demokratie leben: Selbstbehauptungstraining für Kinder der 3. und 4. Klasse

In diesem Selbstbehauptungstraining lernt jedes Kind kein Opfer zu sein, selbstbewusster zu werden und selbstbestimmt Probleme zu lösen. Täter suchen sich Opfer! Hier lernen die Kinder nicht in eine Opferrolle zu fallen. Damit wird den Tätern der Wind aus den Segeln genommen, denn auch sie bekommen nicht mehr die Aufmerksamkeit und dominieren Situationen. Alle Kinder lernen ihre innere Ruhe und Stärke kennen. Durch das Erlernen von Kommunikationsmethoden können die Kinder schwierige Situationen meistern. Außerdem lernen sie welche Konflikte sie selbst lösen können. Kinder lernen auf ihre Gefühle zu hören. Sie lernen ihre eigenen Grenzen zu setzen, sowie die Grenzen anderer zu respektieren. Sie lernen über sich hinaus zuwachsen und respektvoll mit anderen Kindern und Erwachsenen umzugehen. Das Training hat hohe pädagogische und didaktische Qualität, jedoch lernen die Kinder dabei spielerisch und haben eine Menge Spaß dabei. Diesen Spaß möchte auch das Kollegium der RBS während eines pädagogischen Tages (02.03.2022) erfahren, um die Kinder in ihrem Prozess begleiten zu können und sich selbst in der eigenen pädagogischen Arbeit zu reflektieren.